Deutsches Institut für Sporternährung e.V., Bad Nauheim
Deutsches Institut für Sporternährung e.V.,Bad Nauheim

Aktuelle Videos zu ausgewählten Themen der Sportlerernährung

Ohne Schweiß kein Preis

Wer sportlich aktiv ist, kennt es. Denn es ist bei jeder sportlichen Aktivität dabei: Der Schweiß. Warum das so ist, warum das auch gut ist, dass wir schwitzen können, wie die ausgeschiedenen Elektrolyte ersetzt werden können und was das Calcium Magnesium Verhältnis von 2:1 damit zu tun hat, erklärt Vorstandsmitglied und Ernährungswissenschaftler Günter Wagner.

Kreatin -  unentbehrlich im Energiestoffwechsel
Leistungsorientierte Trainierende suchen nach Möglichkeiten, etwas mehr Power aus seinem Körper herauszuholen. Auch mit Ernährungsmaßnahmen wird versucht, die individuelle Leistungsgrenze hinaufzuschrauben. Mehr Leistung ohne gesundheitliche Risiken und Doping durch Kreatin! Es ist sicher in der Anwendung und stellt die bedeutsamste, legale, dopingfreie Möglichkeit für höheres Leistungsvermögen seit der Entdeckung des optimalen Aufladens der Kohlenhydratspeicher dar. Zudem hat es von der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) einen Health Claim (= „erlaubte Wirkaussage“) erhalten: „Der Verzehr von Kreatin erhöht die körperliche Leistung während kurzzeitiger, hoch-intensiver, wiederholter Trainingseinheiten; Zielgruppe: Erwachsene, die hoch-intensives Training ausüben“.

Vitaler Darm für beschwerdefreie Leistung im Sport

Ein gesunder Darm ist mehr als ein reines Verdauungsorgan - er ist auch unser größtes Immunorgan und spielt mit der Darm-Hirn-Achse eine große Rolle für das Nervensystem. Voraussetzung für einen gesunden Darm ist eine stabile und vielfältige Darmflora. Mit einer Darm-aktiven Lebensmittelauswahl können die in ihm lebenden Mikroorganismen und damit die günstigen, physiologischen Funktionen des Darms unterstützt werden. Ausgewählte probiotische Nahrungsergänzungen helfen dem Darm in Phasen z.B. eingeschränkter Lebensmittelauswahl, intensiver sportlicher Aktivität oder bei häufigem Stress. Sportlich Aktive profitieren durch ein vermindertes Infekt-Risiko, weniger Verdauungsbeschwerden und einer verbesserten Stimmungslage. So wird aus einem ‚Leaky gut‘ ein ‚Lovely gut‘.

5 Tipps zur Läfuerernährung von Günter Wagner 

Datenschutzhinweis: Auf unserer Webseite "Videos" betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (nachfolgend „YouTube“), vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Wir haben unsere YouTube-Videos mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden. In diesem Fall nimmt YouTube Kontakt zu dem Dienst Double Klick von Google auf, laut der Datenschutzerklärung von Google werden dabei personenbezogene Daten nicht ausgewertet. Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher gespeichert, es sei denn, Sie sehen sich das Video an. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung Hier klicken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsches Institut für Sporternährung e.V.