Aktuelles von, mit und über das DiSE

Sport und Zink: Eine wichtige Partnerschaft! 

Bad Nauheim, Juli 2024

Das Heft Ernährung aktiv Nr. 10 zum Thema "Zink und Sport" steht aktualisiert und überarbeitet zum Download bereit!

Alkoholfreies Bier als erfrischender Durstlöscher für aktive Regeneration nach dem Sport!

Bad Nauheim, Mai 2024

Neues E-Booklet zum alkoholfreien Bier als Durstlöscher zur aktiven Regeneration nach dem Sport. Lesen, informieren, herunterladen, weitersagen...

 

Vorbild für die Fußball-EM 2024: Ehem. Fußball-Nationaltorhüterin Almuth Schult zur Ernährung im Frauenfußball

Fußball-Frauen: Vorbild bei der Ernährung 

 

Bei der Endrunde der FIFA-Weltmeisterschaft für Frauen nahm die richtige Ernährung vor und während des Turniers einen hohen Stellenwert ein, so Almuth Schult vom VfL Wolfsburg, ehem. Torhüterin der deutschen Nationalmannschaft, im Gespräch mit Ernährungsmediziner Dr. Georg Wolz und Ernährungswissenschaftler Uwe Schröder vom Deutschen Institut für Sporternährung e.V.  

Jetzt online Teil 1 und Teil 2 des DiSE Podcasts mit  Dr. rer. nat Anja Bettina, Oecotrophologin und Expertin für Sekundäre Pflanzenstoffe. 

Bad Nauheim, Mai 2024

In den beiden neuen Podcast Episoden besprechen DiSE e.V. Vorstandsmitglied Uwe Schröder und Ernährungswissenschaftlerin Dr. Anja Bettina Irmler das Potential der Sekundären Pflanzeninhaltsstoffe wie z.B. Pycnogenol® zur Prävention entzündlicher Beschwerden und die Bedeutung von Pro-, Prä- und Postbiotika für die Darmgesundheit

Kalium: Zentraler Mineralstoff für Leistungsfähigkeit

März 2024 - In der Sportler*innen-Ernährung wird Kalium für die Energiegewinnung und die Einlagerung von Glykogen in den Muskelzellen benötigt. Zudem ist Kalium für jede Muskel-kontraktion, für die Neutralisation von Säuren sowie für den Ausgleich der Kaliumverluste über den Schweiß unerlässlich. Die notwendige Menge für einen optimalen Stoffwechsel wurde lange Zeit deutlich unterschätzt. So hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. erst im Jahr 2017 die empfohlene tägliche Kaliumaufnahme um 100% erhöht, von 2.000 mg auf 4.000 mg täglich. In den USA werden aktuell bereits 4.700 mg Kalium pro Tag empfohlen, ein Wert der auch von der DGE (2016) zur Prävention von Bluthochdruck und Schlaganfall genannt wird.

Handball - EM: Wie Zuschauer auf der Couch Pfunde verlieren können

Bad Nauheim, Jan. 2024

Schon mit einem halben Liter Bier und 200 Gramm Kartoffelchips kommt man auf die Kalorienmenge, die ein Handballer bei der EM in einer Halbzeit auf dem Feld verbraucht. Der Unterschied: beim Zuschauer schlägt sich das auf die Bauch- und Hüftregion nieder. Wer das Frühjahr nicht mit einer Reduktionsdiät verbringen möchte, sollte vom ersten Anpfiff an eine klare Gegenstrategie fahren.

Das Konzept: Flow-Food statt Fast-Food.

Körperliche und geistige Fitness mit 50+

Ob beim Marathon, Ski-Langlauf oder bei Radtouren, überall das gleiche Bild: Die Zahl der Teilnehmenden über 50 Jahren steigt stetig. Das ist gut so, denn Alter und Altern ist keine Krankheit. Viele der mit dem Älterwerden oft beobachteten Leistungseinbußen werden zu Unrecht als altersbedingt beschrieben. So wird zum Beispiel der mit zunehmendem Alter einhergehende Knochen- und Muskelabbau in vielen Lehrbüchern immer noch als altersbedingt dargestellt. Mit gezielten Ernährungsmaßnahmen kann hier erfolgreich entgegengewirkt werden. Dieses gilt auch für die geistige Leistungsfähigkeit. 

Silbermedaille bei Olympia in Tokio: Das Team Deutschland-Achter setzt auf Zell-Kraftwerke 

Bad Nauheim, 30.03.2023 – Es ist der große Sporternährungstrend:  Die Leistungssteigerung über die Unterstützung der Mitochondrien, der Kraftwerke der Zellen. Athleten begründen ihre enorme Leistungsfähigkeit mit einem speziellen, Mitochondrien stärkenden Training. Auch die Ruderer des Teams Deutschland-Achter unterstützen ihre Zellkraftwerke effektiv durch spezielle Trainingsmaßnahmen und ausgewählte Nahrungsergänzung.

In die Laufsaison mit abgestimmter Ernährung starten

Praxistipps von einem der erfolgreichsten deutschen Langstreckenläufer: Julian Flügel

März 2019 - Julian Flügel gehört zu den erfolg-reichsten deutschen Langstreckenläufern. Er ist Deutscher Vizemeister über 10.000m (2011) und Halbmarathon (2014), 8-facher Deutscher Meister mit der Mannschaft (Straße und Cross) und war bester Deutscher beim Hamburg Marathon in den Jahren 2014, 2015 und 2017 sowie im Halb-marathon bei der Europameisterschaft 2016 in Amsterdam. Im Jahr 2016 hat er die deutschen Farben beim olympischen Marathon in Rio de Janeiro vertreten. Im ersten Teil des Interviews gibt Julian Flügel allgemeine Tipps für die bevorstehende Laufsaison.... 

Vitaler Darm....

... für beschwerdefreie Leistung im Sport!

 

Körperliche Fitness, Erfolg und Ehrgeiz werden oft durch Verdauungsbeschwerden während des Trainings oder gar des Wettkampfes gebremst.

 

Die Klassiker bei Sportlern sind Durchfall, Blähungen, Krämpfe, Übelkeit und manchmal sogar anale Blutungen. Wenn diese Beschwerden kurz vor einem Wettkampf auftreten, ist das besonders ärgerlich.

 

Darüber hinaus sorgen Infekte, vor allem der oberen Atemwege, oft für ungewollte Auszeiten. Nicht selten führen auch fehlende Motivation und Müdigkeit zu Leistungseinbußen.

 

 

Spitzenathletinnen und                 -athleten im DiSE

Spitzenathletinnen und -athleten fanden sich zu einem Round-Table-Meeting auf dem Medical Campus Peil, Bad Nauheim zusammen.

Mit dabei waren (von links): Julian Flügel (Lang-streckenläufer, mehrfacher Deutscher Meister, Teilnehmer beim olympischen Marathon in Rio 2016), Dr. med. Marco Campo dell'Orto (Kardiologe, Internist und Ernährungsmediziner, Sportklinik Bad Nauheim), Dr. med. Georg Wolz, Ernährungsmediziner Dr. Wolz GmbH, Angela Maurer (Langstreckenschwimmerin, mehrfache Welt- und Europameisterin, mehrfache Olympia-teilnehmerin), Carolin Schäfer (7-Kämpferin, Junioren Welt- und Europameisterin, Olympiateil-nehmerin Rio 2016), Günter Wagner (Gründungsmitglied im Deutschen Institut für Sporternährung e.V.), Bianca Diehl (DiSE), Lucas Liß (Straßen- und Bahnradsportler, mehrfacher Deutscher Meister, Welt- und Europameister), Uwe Schröder (Ernährungswissenschaftler und Vorstandsmitglied im DiSE)

Druckversion | Sitemap
© Deutsches Institut für Sporternährung e.V.